Menü

Champions League nur noch gegen Bezahlung: Sky und DAZN sichern sich Rechte

Zum ersten Mal gibt es die Fußball-Champions-League ab Herbst 2018 nicht mehr im Free-TV zu sehen. Stattdessen übertragen Sky und der kostenpflichtige Streamingdienst DAZN alle Spiele. Höchstens das Finale könnte kostenlos zu sehen sein.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 225 Beiträge

Cristiano Ronaldo vom amtierenden Champions-League-Sieger Real Madrid

(Bild: dpa, Mario Cruz, Archiv)

Ab Herbst 2018 werden die Fußballspiele der UEFA Champions League in Deutschland und Österreich nur noch im Pay-TV oder beim kostenpflichtigen Streamingdienst DAZN zu sehen sein. Damit verschwindet die sogenannte Königsklasse erstmals komplett aus dem Free-TV, geht aus einer Mitteilung von Sky am Dienstag hervor. Der Pay-TV-Sender hat sich demnach die Rechte für alle Verbreitungswege gesichert, will aber Übertragungen an den Streamingdienst DAZN lizenzieren. Dieser streamt Sportereignisse aus aller Welt auf unterschiedliche Geräte und kostet monatlich 10 Euro.

Sky hat bereits seit längerem umfangreiche Rechte an der Champions League, bislang gab es aber bestimmte Spiele immer auch im Free-TV zu sehen. Das würde in Zukunft nur noch für ein Finale unter deutscher Beteiligung gelten, das wegen gesetzlicher Vorgaben unverschlüsselt auf Sky News HD zu sehen sein würde. Welche Spiele künftig bei Sky und welche auf DAZN laufen sollen, soll noch bekanntgegeben werden.

Geschlagen geben mussten sich bei der Rechtevergabe damit einmal mehr die Öffentlich-Rechtlichen. ZDF-Intendant Thomas Bellut erklärte, dass sein Sender ein sehr gutes Angebot abgegeben habe: "Als beitragsfinanzierter Sender gab es dafür allerdings eine klar definierte Obergrenze." Zuletzt hatten ARD und ZDF bereits keine Rechte an der Handball-Weltmeisterschaft, woraufhin die in Deutschland auf Youtube übertragen wurde. Die Rechte an den Olympischen Spielen von 2018 bis 2024 waren schon 2015 an den US-amerikanischen Discovery-Konzern gegangen. (mho)