Menü

Chat um 15 Uhr: TCPA, Palladium und der fremdbestimmte PC

Gar nicht lange her, da beflügelte der PC den Traum von der grenzenlosen Freiheit, bot an, in Datennetzen unser Wissen zu mehren und versprach, willig allen Anweisungen der Anwender zu folgen. Doch mit der grenzenlosen Freiheit könnte es bald vorbei sein, wenn sich die Industrie-Allianz TCPA mit ihren Plänen für eine "sichere Computerplattform" (Trustworthy Computing) durchsetzt. Im Prinzip steckt dahinter keine falsche Idee: Trustworthy Computing will mit allem aufräumen, was das Leben am PC schwer macht: Viren, Spam und anderen Qualen aus dem Cyberspace.

Solch vertrauensvolle Computerei braucht zunächst Kontrolle. Dafür sorgen ein Sicherheitschip (TMP, bekannt auch als "Fritz-Chip") und Palladium, eine Art PC-Polizei, die für künftige Betriebssysteme der Firma Microsoft vorgesehen ist. Palladium soll zentral gesteuert über etwaige Manipulationen am BIOS wachen, unerwünschte Zugriffe auf Dateien verhindern und so ziemlich alles unterbinden, was am PC nicht Rechtens ist -- zum Wohle der Anwender.

Anzeige

Besonders wohl kann sich bei derlei Fürsorge die Industrie fühlen, etwa die Inhaber von Musik- und Filmrechten oder die Softwarehersteller. Denn Palladium setzt dem Vernehmen nach eine Zertifizierung der Rechner-Komponenten und Programme voraus. Software-Anwendungen, die nicht wie gewohnt auch auf dem Zweit-PC laufen; gesperrte Musik-Files, weil ein Freund die ausgeliehene Kopie noch nicht gelöscht hat; gekaufte Spielfime, die nicht spielen, weil ein Server Informationen über den legalen Lizenzerwerb vermisst -- alles wäre damit möglich, nichts ist undenkbar.

Auch Missbrauch nicht: Kritiker befürchten unter anderem, dass sich wenige US-Unternehmen unter einem vorgeschobenen Sicherheitsargument die Kontrolle über den PC sichern wollen. Wie weit das alles geht, darüber gibt es zurzeit viele Spekulationen. Auch die, dass die TCPA-Allianz selbst vor der Behinderung der legalen privaten Kopien nicht zurückschrecken würde und damit gegebenenfalls geltendes nationales Recht aushebelt.

Noch sind das bloße Gedankenspiele, aber preiswürdig ist Palladium bereits jetzt. Microsoft habe aus dem Allzweck-PC einen Copyright-Polizisten gemacht, hieß es im Oktober bei der Verleihung des Hauptpreises des Big Brother Award an Microsoft. In seiner Laudatio erklärte Jury-Mitglied Patrick Goltzsch, Palladium sei nur die Krönung. "Microsoft hat uns labile Betriebssysteme beschert, einem Überfluss an Viren den Boden bereitet und für einen Mangel an Standards gesorgt. Und nun sollen die Anwender mit der Einführung von DRM endgültig ans Gängelband genommen werden".

Ist die vertrauenswürdige Computerplattform ein Segen für die Anwender, wie es die TCPA-Allianz verspricht, oder das Aus für die freie Entscheidungsgewalt des Anwenders? Dieser Frage will heute der Chat auf heise online nachgehen. Zwischen 15 und 16 Uhr begrüßen wir auf dem Podium Gerold Hübner, Chief Security Officer bei Microsoft in München sowie Stefan Bechtold, auf Fragen des Digital Rights Management (DRM) spezialisierter Rechtswissenschaftler an der Uni Tübingen, der glaubt, dass "Ansätze wie TCPA zu einer offenen, diskriminierungsfreien und gleichzeitig sicheren vernetzten Computing-Plattform führen können", dabei aber auf Gefahren im Datenschutzbereich und beim Recht auf die private Kopie hinweist. Aus Berlin nimmt Martina Krogmann, Bundestagsabgeordnete und Internet-Beauftragte der CDU-Fraktion teil, die sich wegen der möglichen wirtschaftlichen Auswirkungen von Palladium und TPM auf die deutsche und europäische Industrie, insbesondere die Softwareentwickler, besorgt zeigt. Das Podium wird durch den freien Autor, Betriebssystem- und Netzwerkspezialisten Michael Plura und c't-Redakteur Gerald Himmelein komplettiert.

Wie gewohnt öffnen wir den Chat-Raum eine Stunde vor dem offiziellen Start. Ab 14 Uhr führen Links auf unserer [ Homepage] und den Chat-Seiten direkt zur Veranstaltung.

***Mittlerweile liegen zu dieser Veranstaltung die Mitschnitte aus dem User- und Podiumsbereich vor.

Zur aktuellen Auseinandersetzung um Digital Rights Management, TCPA, Palladium, geistiges Eigentum und Copyright siehe auch: (em)

Anzeige