Chemnitzer Linux-Tage suchen Referenten

Bis zum 6. Januar 2006 können Vorschläge für Präsentationen und Vorträge online abgegeben werden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 292 Beiträge
Von
  • Bernd Butscheit

Für den 4. und 5. März 2006 laden der Verein Individual Network Chemnitz e.V., die Chemnitzer Linux User Group und das Rechenzentrum der Universität Chemnitz zu den Chemnitzer Linux-Tagen 2006 ein. Mit einem "Call for Lecture" und einem "Call for Presentation" suchen die Veranstalter nun nach Referenten.

Neben den Schwerpunkten Heimnetzwerke, multimediales Wohnen und Embedded Linux soll der Call for Lectures auch Referenten und Workshopleiter gewinnen, die für das diesjährige Special "Debian Day" die Vorzüge dieser Distribution vorstellen möchten. Gefragt sind aber auch Personen, die Beiträge zu den Themen Wissensmanagement, E-Learning, E-Business oder E-Government oder allgemein zu Arbeiten mit Linux, Administration/Entwicklung oder zu Politik und Recht beisteuern möchten.

Mit dem Call for Presentation sollen Open-Source-Projekte, Unternehmen oder engagierte Einzelpersonen dazugewonnen werden, das freie Betriebssystem im Rahmen des Veranstaltungsschwerpunktes "Linux-Live" erlebbar zu machen. Die hierfür vorgesehenen Sparten sind Office, Linux zum Spielen oder Forschen und Multimedia. Anmeldeschluss für beide Calls ist der 6. Januar 2006. (bbu)