Menü

Cherry MC 4900: 3-Tasten-Maus mit Fingerabdruckssensor für Rechts- und Linkshänder

Die Computermaus Cherry MC 4900 ist für Rechts- und Linkshänder geeignet und bietet einen Fingerprint-Sensor über den man sich in Windows anmelden kann. Die Maus kostet 110 Euro.

Cherry MC 4900: 3-Tasten-Maus mit Fingerabdruckssensor für Windows Hello

Cherry MC 4900

(Bild: Cherry)

Die Firma Cherry hat eine kabelgebundene 3-Tasten-Maus mit integriertem Fingerabdrucksleser vorgestellt: die Cherry MC 4900. Nach der Installation des auf der Cherry-Website verfügbaren Windows-Biometric-Framework-Treibers kann man sich unter Windows 8.1 und Windows 10 per Fingerabdruck anmelden. Die Maus eignet sich durch ihre streng symmetrische Form sowohl für Rechts- als auch Linkshänder gleichermaßen.

Seitenansicht der MC 4900

(Bild: Cherry)

Der TCS2-Touchchip-Sensor (PDF-Datenblatt) stammt von der US-amerikanischen Firma Cross Match Technologies und liest Fingerabdrücke mit einer Auflösung von 508 dpi. Die Sensorfläche beträgt 1,04 × 1,44 cm. Der Touchchip-Sensor soll eine schnelle und sichere Authentifizierung sicherstellen und die Fingerprint-Funktion sich somit auch für den professionellen Einsatz an Arbeitsplätzen in Firmen und Behörden eignen. Über spezielle Software sind mehrfache, aber auch einmalige Anmeldevorgänge einstellbar.

Die Maus selbst hat inklusive des drückbaren Scrollrades drei Tasten und wiegt zirka 150 Gramm. Der optische Sensor löst mit 1375 dpi auf. Das Kabel hat eine Länge von 1,8 Metern. Die Cherry MC 4900 soll ab sofort zum Preis von 110 Euro verfügbar sein, in den Online-Preisvergleichen taucht sie allerdings noch nicht auf.

Fingerabdrucksensor zum Nachrüsten: My Lockey von PQI

(Bild: c't)

Nur zum Aufrüsten eines Rechners um die Windows-Hello-Fingerabdrucksanmeldung gibt es günstigere Alternativen. Beispielsweise bietet die Firma PQI den Fingerabdrucksleser My Lockey (ab 62,05 €) an. Er kostet nur rund 30 Euro und wurde speziell für Windows 10 entwickelt. My Lockey ist äußerst kompakt und braucht nur eine USB-Typ-A-Buchse. Er eignet sich besonders zum Betrieb an einem Notebook oder dem USB-Hub der Tastatur, schließlich ragt My Lockey weniger als einen Zentimeter heraus. Nach dem Einstecken wird sein Treiber automatisch übers Windows Update heruntergeladen. Schließlich muss der Nutzer noch Windows Hello in den Einstellungen einrichten. Im c't-Test verlief die Erkennung des aufgelegten Fingers sehr schnell.

Windows Hello ermöglicht auch die Anmeldung per Gesichtserkennung. Ein PC-System lässt sich dafür mit Hello-zertifizierten Webcams nachrüsten, etwa die 75 Euro teure CSL Hello DX1 oder die 150 Euro teure Logitech Brio (ab 161,88 €).

Lesen Sie dazu auch:

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige