Menü

China gründet TFT-LCD-Konsortium

vorlesen Drucken Kommentare lesen 125 Beiträge

In China wollen sich vier Hersteller von TFT-LCDs zu einem Konsortium zusammenschließen, die bisher 30 Prozent aller weltweit produzierten Fernsehgeräte hergestellt haben, meldet der Analysedienst iSupply. Die vier Firmen Changhong, Skyworth Digital, Konka und TCL wollen zusammen mit der Shenzen Shenchao Investment Corporation die Shenzen Shenchao Julong Optical-Electronic Co. Ltd. gründen. Die Kooperation soll TFT-LCDs der sechsten Generation für den chinesischen Markt produzieren. Laut iSupply gibt es noch viele offene Fragen zu dem Joint-Venture. So habe man sich bisher noch auf keinen Produktionsstandort festgelegt. In der Vergangenheit habe sich Shenzhen Shenchao bereits mit dem Bau einer Halbleiterfabrik mit 200-mm-Wafern übernommen, der Erfolg von Shenzen Shenchao Julong Optical-Electronic sei also abzuwarten.

In Konkurrenz zu dem neuen Joint-Venture will SVA NEC innerhalb der nächsten zwei Jahre ebenfalls eine Fabrik für TFT-LCDs der sechsten Generation errichten, deren Bau rund 1,5 Milliarden US-Dollar kosten werde. (hag)