Menü

China sagt "Hallo" zur OpenOffice-Community

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 284 Beiträge

Das chinesische Unternehmen Redflag CH2000 Software Company will zusammen mit Sun und der OpenOffice-Community das Office-Paket weiterentwickeln. Die Chinesen, Anbieter einer lokalisierten OpenOffice-Version namens RedOffice, stellen dazu 50 Entwickler ab. Sie sollen nicht nur die chinesische Lokalisierung verbessern, sondern sich auch an der Qualitätssicherung und der Weiterentwicklung der Kernkomponenten der Bürosuite beteiligen. (odi)