Menü

China setzt voll auf Künstliche Intelligenz

China sieht Künstliche Intelligenz als bedeutenden Wirtschaftsfaktor an und will hier künftig stärker investieren.

China setzt voll auf Künstliche Intelligenz

(Bild: Saad Faruque / Flickr / cc-by-sa-2.0)

Der chinesischen Regierung sind Künstliche Intelligenz und Robotik als Wirtschaftsfaktor sehr wichtig. Der Staatsrat des Landes hat nun eine Richtlinie herausgegeben, nach der China mehr Geld in die Forschung und Entwicklung der Künstlichen Intelligenz investieren will als die USA, wie die Zeitung der chinesischen Kommunistischen Partei People's Daily schreibt. Wie der Entwicklungsplan genau aussieht geht aus dem Bericht nicht hervor.

Während China in Techniken wie Gesichtserkennung fortgeschrittener sei, hebten sich die USA in Sachen Algorithmen hervor, erläutert der chinesische Wissenschaftler Shi Jianbo von der University of Pennsylvania. Die chinesische Regierung plane nun, die Bereiche Big Data und Algorithmen stärker zu fördern und Fachleute auszubilden. Die USA investierten in diese bereits seit einiger Zeit und hätten daher einen Vorsprung, heißt es in dem Bericht. Den wolle China nun aufholen. (anw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige