Menü

Chinesische Eisenbahn setzt auf Linux

vorlesen Drucken Kommentare lesen 287 Beiträge

Das chinesische Eisenbahnministerium (China Ministry of Railways) hat mit dem japanischen Linux-Distributor Turbolinux ein Abkommen unterzeichnet. Die Vertragsbedingungen sehen vor, dass die chinesische Eisenbahn zuerst einmal 300 Ausgaben der Turbolinux-Server-Software einsetzen und TurboHA auf 160 Servern installieren wird. TurboHA ist eine Hochverfügbarkeitslösung für Linux; beim Ausfall eines Servers versucht das System, anstehende Prozesse auf andere noch funktionierende Systeme zu verlagern.

Insgesamt sollen Turbolinux-Produkte in 14 Eisenbahndienststellen, 230 Bahnhöfen und über 440 Service-Einrichtungen der Eisenbahn in ganz China eingesetzt werden. Bereits 2002 hatte Turbolinux von dem chinesischen Ölproduzenten China Sinopec einen Großauftrag erhalten. (boi)