Menü

Chinesisches Medienunternehmen versorgt AOL mit Content

vorlesen Drucken Kommentare lesen 15 Beiträge

Der US-amerikanische Internetprovider AOL sendet neuerdings Programme aus, die von der Shanghai Media Group (SMG) geliefert werden. Künftig werde SMG Broadband AOLs Online-Plattform sowie den AOL-Partner MediaZone mit chinesischsprachigen Inhalten wie Nachrichten zu Unterhaltungs- und Sportereignissen, Finanzmeldungen und anderem versorgen, meldet die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Zielgruppe sind die über den Erdball verstreuten Chinesen. Dieses sei das erste Mal, dass ein chinesisches Medienunternehmen eine US-Website mit Inhalten befüttere.

AOL, das Anfang April formal seinen ursprünglichen Namen "America Online" ablegte und fortan nur noch unter seinem Kürzel firmiert, hatte im Februar eine Betaversion eines chinesischsprachigen Angebots gestartet, das sich mit Nachrichten, Web-Suche und anderem insbesondere an die in den USA lebenden Chinesen und an chinesischstämmige US-Bürger wendet. Auf diesem Portal sollen nun auch die von der Shanghai Media Group gelieferten Inhalte verfügbar sein. (anw)