Menü

Chip-Kooperation von Motorola und France Telecom

vorlesen Drucken Kommentare lesen 6 Beiträge

Der französische Telecom-Konzern France Telecom und der US-Handyhersteller Motorola werden künftig bei der Entwicklung von Chips für Mobilgeräte zusammenarbeiten. In einer gemeinsamen Mitteilung erklären die Konzerne, gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsteams einrichten zu wollen. Auch ein gemeinsamer Patent-Pool solle gebildet werden.

Die Teams sollen sich vorrangig um die Verbindung von verschiedenen Standards wie 3G-Mobilfunk, WLAN und andere Arten der Datenübertragung kümmern. Die Lösungen sollen sich sowohl auf Heim-Anwendungen als auch solche für das Auto und das Büro beziehen. Finanzielle Details der Vereinbarung wurden nicht bekannt. (tol)