Menü

Chiphersteller Hynix und Micron werden Partner

vorlesen Drucken Kommentare lesen 23 Beiträge

Hoffnung für Hynix Semiconductor: Die angekündigte Partnerschaft mit US-Mitwettbewerber Micron Technology verschafft dem angeschlagenen südkoreanischen Chiphersteller einen Aufschwung an der Börse. Nachdem Hynix-Chef Park Chong-sup für kommenden Monat die Unterzeichnung eines entsprechenden Vertrags angekündigt hatte, stiegen die Aktien seines Unternehmens um 15 Prozent auf 2320 Won (2,03 Euro).

Micron ist der weltweit zweitgrößte Produzent von Speicherbausteinen hinter Samsung Electronics aus Südkorea. Hynix (vormalig Hyundai Electronics) belegt in diesem Geschäftsbereich den dritten Rang. Micron und Hynix wollen gemeinsam die Folgen der Flaute des Halbleitermarktes bewältigen. Die Unternehmen haben durch die mangelnde Nachfrage der PC-Hersteller Produktions-Überkapazitäten. Außerdem werden derzeit viele Chips für Preise verkauft, die unter den Herstellungskosten liegen. (anw)