Chrome bekommt Web NFC und AR-Funktionen

In eine Betaversion von Chrome 81 hat Google das Web-NFC-API eingebaut sowie AR-Funktionen von WebXR.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge
Chrome bekommt Web NFC und AR-Funktionen

(Bild: Google)

Von
  • Christof Windeck

Googles Browser Chrome soll künftig auch mit NFC-Nahfunk umgehen können sowie mit Augmented-Reality-(AR-)Anwendungen nach WebXR-Standard. Diese Funktionen hat Google in eine Betaversion der kommenden Chrome-Version 81 für Android, Chrome OS, Linux, macOS und Windows eingebaut.

Das "Web NFC"-API ist vor allem für Smartphones mit eingebautem NFC-Funk gedacht. Denkbare Anwendungen sind NFC-Spielkarten, aber etwa auch Info-Stationen in Museen, elektronische Etiketten oder Namensschilder, die per NFC weitere Informationen übermitteln. Web NFC spezifiziert aber auch das Beschreiben von NFC-Tags (im NFC Forum Data Exchange Format/NDEF), das künftig eben auch per Browser funktioniert, also ohne zusätzliche NFC-App.

Laut Chromium-Blog bringt Chrome 81 auch AR-Funktionen nach WebXR Device API des W3C. Außerdem wird Chrome (Chromium) ab Version 81 deutlicher vor Downloads über unverschlüsselte Verbindungen warnen. (ciw)