Menü

Cisco-Chef John Chambers prophezeit neuen Internet-Boom

vorlesen Drucken Kommentare lesen 27 Beiträge

John Chambers, Chef des weltweit größten Netzwerkausrüsters Cisco, sieht das Netzwerk als Plattform für alle Arten der Kommunikation und Informationstechnik.

Ein neuer Internet-Boom steht an – und der wird die Umwälzungen der 90er-Jahre noch übertreffen. Das glaubt jedenfalls Cisco-Chef John Chambers und macht soziale Netzwerke und netzbasierte Formen der Zusammenarbeit wie Wikis und Blogs als Ursache aus.

In einem Interview mit heise Netze meinte Chambers, Web-2.0-Anwendungen steigerten in Zukunft die Produktivität von Firmen schneller als es E-Mail, Instant-Messenger und Webbrowser getan hätten. Auch sollen etwa Telepräsenz-Systeme (vor allem Videokonferenzlösungen) Geschäftsabläufe so grundlegend verändern, dass ganze Wirtschaftszweige in den nächsten 10 Jahren Produktivitätssteigerungen von jährlich bis zu zehn Prozent verzeichnen.

Das vollständige Interview mit John Chambers bringt heise Netze:

(rek)