Menü

Cisco investiert 265 Millionen US-Dollar in Saudi-Arabien

vorlesen Drucken Kommentare lesen 29 Beiträge

Der US-amerikanische Netzwerkausrüster Cisco Systems will in den kommenden fünf Jahren 265 Millionen US-Dollar (217 Millionen Euro) in Saudi-Arabien investieren. Das hat Cisco-CEO John Chambers während seines Besuchs dort bekannt gegeben. Die Investitionen sollen der wachsenden Bedeutung des Marktes in der weltweiten Wirtschaft gerecht werden, zumal sich das Land zu einem "vernetzten Königreich" wandeln wolle. Cisco ist nach eigenen Angaben seit 1998 in Saudi-Arabien aktiv und unterhält Niederlassungen in Riad, Dschidda und Khobar.

In den kommenden fünf Jahren will Cisco seine Belegschaft in Saudi-Arabien von 70 auf 600 Mitarbeiter aufstocken. Über Cisco Systems Capital sollen Kunden und Unternehmenspartnern Leasing- und andere Finanzmodelle angeboten werden. Zudem ist laut Mitteilung geplant, 2000 Wohnungen in "unterprivilegierten Gemeinden" zu vernetzen. In einem "Technology and Entrepreneurship Innovation Center" soll der "positive Einfluss" der Technologie auf vertikale Märkte demonstriert werden. Die bisher 42 in Saudi-Arabien vorhandenen "Networking Academies" würden auf 100 aufgestockt. (anw)