zurück zum Artikel

Cisco sucht angeblich nach Käufer für Linksys

Cisco will offenbar seinen Geschäftsbereich für Heimnetzwerke Linksys loswerden. Laut einem Bericht[1] der Finanznachrichtenagentur Bloomberg hat der US-Netzwerkausrüster das Finanzunternehmen Barclays damit beauftragt, einen Käufe für Linksys zu finden. Dabei könne nach Expertenmeinung weniger für Cisco herausspringen als die 500 Millionen US-Dollar, die das Unternehmen 2003 für die Übernahme[2] bezahlt hatte.

Cisco will laut dem Bericht das Geschäft mit Privatverbrauchern aufgeben und sich stärker auf Hardware und Software für Unternehmen konzentrieren. Kürzlich übernahm[3] das Unternehmen den Netzwerkspezialisten Meraki und damit Technik, mit der die Kunden zentrales Software-basiertes Netzwerk-Management betreiben können sollen. (anw[4])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-1770083

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.bloomberg.com/news/2012-12-16/cisco-said-to-hire-barclays-to-sell-linksys-division.html
[2] https://www.heise.de/meldung/Cisco-kauft-Linksys-76619.html
[3] https://www.heise.de/meldung/Cisco-will-Meraki-fuer-1-2-Milliarden-US-Dollar-uebernehmen-1752241.html
[4] mailto:anw@ct.de