Menü

Ciscos Chefentwickler wechselt zu Investment-Firma [Update]

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 7 Beiträge
Von

Charles Giancarlo, bisher Executive Vice President und Chief Development Officer beim US-Netzwerkausrüster Cisco, wechselt zum Jahresbeginn 2008 zu Silver Lake. Das geht aus einer Mitteilung (PDF-Datei) der Investment-Firma hervor. Demnach soll der 50-jährige Giancarlo volle Verantwortung für einige Investitionen und Wertschöpfungen bekommen.

Als Chief Development Officer war Giancarlo bisher für die Planung und Umsetzung technischer Entwicklungen verantwortlich. Ihm unterstehen 20.000 Ingenieure, heißt es in einem Cisco-Porträt. In dem Portfolio von Silver Lake stecken unter anderem der Auftragsfertiger Flextronics, die IT-Unternehmensberatung Gartner und der französische Elektronikkonzern Thomson.

Update: Der Grund für seinen Wechsel sei die Entscheidung von Cisco-Chef John Chambers, weitere drei bis fünf Jahre im Amt zu bleiben, sagte Giancarlo laut dpa in einer Telefonkonferenz. Seine bisherige Position werde nicht neu besetzt, kündigte der Konzern an. Für Forschung und Entwicklung sei künftig ein Managerteam gemeinsam verantwortlich. Der 58 Jahre alte Chambers führt Cisco bereits seit 1995. Erst Anfang des Jahres hatte mit dem Topmanager Mike Volpi ein möglicher Kandidat für den Chefsessel Cisco verlassen. (anw)