Menü

Citrix gibt XenServer 5.5 frei

vorlesen Drucken Kommentare lesen 38 Beiträge

Citrix hat Version 5.5 seines Virtualisierers XenServer veröffentlicht. Neu in diesem Release sind unter anderem die optionale Anbindung an Microsofts Active Direcory und die Unterstützung weiterer Gastsysteme – darunter Red Hat Linux Enterprise (RHEL) 5.3, Debian 5.0 "Lenny" sowie Suse Linux Enterprise 11 (SLES) von Novell.

Auch an der Backup- und Snapshot-Funktion hat das Entwicklerteam gefeilt. So ist es jetzt möglich, Abbilder sowohl über die Verwaltungkonsole XenCenter als auch über die xe-Kommandozeile zu erstellen und zu organisieren. Die kommerzielle Variante XenServer Essentials bringt zudem Features wie Workload Balancing und die Anbindung an StorageLink via das Citrix StorageLink Gateway (nur auf der Kommandozeile). Die Community-Edition von Xenserver 5.5 steht zum freien Download bereit.

Siehe dazu auch:

im heise Software-Verzeichnis (akl)