Menü

Clickfish spurlos verschwunden (Update)

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 27 Beiträge

Das Experten-Portal Clickfish hat nach seinem plötzlichen Verschwinden am vergangenen Donnerstag jetzt bestätigt, dass der Dienst offiziell eingestellt ist. Ursprünglich sei die Schließung für den 15. April geplant gewesen, der Provider habe jedoch versehentlich die Server früher "gekappt" und damit die Abschaltung vorweggenommen. Dadurch habe man nicht rechtzeitig über das Unvermeidliche informieren können, heißt es.

Grund für die Schließung sei der Umstand, dass sich der Experten-Dienst nicht habe kostendeckend betreiben lassen, weil Server-, Betriebs- und Personalkosten größer gewesen seien, als die Einnahmen über Werbung und E-Commmerce.

Das Portal kündigte im Januar seine Schließung an, nachdem es wegen finanzieller Schwierigkeiten – über die zuvor eine gefälschte Pressemitteilung die Runde machte – beim Amtsgericht einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen musste. (mur)

Anzeige
Anzeige