Clinton lockert Krypto-Exportbeschränkung

US-Präsident Bill Clinton hat beschlossen, die Bestimmungen zum Export starker Verschlüsselung zu lockern.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 15 Beiträge
Von
  • Lutz Labs

US-Präsident Bill Clinton hat beschlossen, die Bestimmungen zum Export starker Verschlüsselung zu lockern. Er folgt damit einer Empfehlung des "President's Export Council Subcomittee on Encryption" vom vergangenen Monat. Weitere Details will das Weisse Haus erst im Laufe des Abends bekannt geben.

Die Anzeichen für diese Lockerung hatten sich in den vergangenen Tagen abgezeichnet. Die US-Software-Industrie will ihre Verschlüsselungsprodukte auch in den befreundeten Ländern verkaufen. Auch im E-Commerce spielt sichere Datenübertragung eine Schlüsselrolle. Das hatte anscheinend starken Druck auf den Präsidenten ausgeübt, der mit seiner Entscheidung nun den Realitäten des Marktes folgt. (ll)