Menü

Cloud-Anbieter idgard verliert Schlüssel, einige Daten nicht mehr erreichbar

Aufgrund einer technischen Störung bei idgard können manche Kunden nicht mehr auf alle Dateien zugreifen. Eine Wiederherstellung ist nicht immer möglich.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 200 Beiträge

(Bild: zffoto / Shutterstock.com)

Von

Beim deutschen Cloud-Anbieter idgard kam es bei einer Routineprüfung zu Problemen und es sind Schlüssel abhandengekommen. Das hat zur Folge, dass Kunden auf bestimmte Dateien nicht mehr zugreifen können. Eigenen Angaben zufolge hat auch der Anbieter keine Möglichkeit, auf die Daten zu zugreifen.

Um aufzuklären, verschickt idgard seit Anfang Januar Mails an Kunden. Eine Sprecherin bestätigte den Schlüssel-Verlust gegenüber heise Security. Die idgard-Cloud richtet sich in erster Linie an Unternehmen und wirbt unter anderem mit sicherem und DSGVO konformen Datenaustausch.

Betroffene Daten weisen nach dem Download eine Größe von 0 Byte auf und lassen sich nicht öffnen. Eine Wiederherstellung ist möglich, aber nur unter bestimmten Voraussetzungen: Kunden, die die Option "Sealed Backup" gebucht haben, können Dateien daraus rekonstruieren. Das soll laut idgard automatisch geschehen.

Wer die Option nicht gebucht hat und über kein eigenes Backup der betroffenen Dateien verfügt, guckt in die Röhre: Die Dateien gelten als verloren. Für alle, die ein lokales Backup haben, will idgard ein Tool zur Verfügung stellen, mit dem man vergleichsweise bequem nicht mehr zu öffnende Dateien identifizieren und ersetzen können soll.

Damit Kunden nicht die Übersicht verlieren und betroffene Dateien schneller ausfindig machen können, hat idgard einige temporäre Änderungen am Download-System vorgenommen. So werden betroffene Dateien bei einem Massen-Download beispielsweise rot markiert.

Damit die idgard-App unter Android und iOS im Zuge der Synchronisierung keine Original-Datei mit einer 0-Byte-Datei ersetzt, hat der Anbieter diese Schnittstellen temporär deaktiviert. Für weitere Unterstützung steht der Support unter der Mail-Adresse support@idgard.de zur Verfügung. (des)