Menü

Cluster-Lösung openMosix wird eingestellt

vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge

Gründer und Projektleiter Moshe Bar will das Cluster-Projekt openMosix-Projekt zum 1. März 2008 einstellen. Die Entwickler-Mailing-Liste soll sogar schon am 1. Dezember 2007 geschlossen werden. Da es heute auf dem Markt bereits günstig und sehr leistungsfähige Multi-Core-Prozessoren gebe, spiele das Single System Image Clustering keine entscheidende Rolle mehr und wichtige Entwickler würden bereits zu anderen Virtualisierungsprojekten abwandern, schreibt Bar in seiner Ankündigung.

OpenMosix ist eine Kernel-Erweiterung, mit der sich herkömmliche Arbeitsplatzrechner mit nur einem Prozessor per Netzwerk zu einem Linux-Cluster zusammenschließen lassen, der sich für die Applikationen wie ein einzelner sehr großer Mehrprozessor-Rechner darstellt. Für die Verteilung der einzelnen Prozesse sorgt Mosix, eine spezielle Anpassung der Applikationen ist meist nicht erforderlich. (mid)