Menü

Comdirect Bank macht Kunden zu Billiardären

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 123 Beiträge

Große Augen machten Kunden der Comdirect Bank, als sie am Freitag ihre Depot-Konten überprüften.

Zahlreiche Kunden der zum Commerzbank-Konzern gehörenden Comdirect Bank konnten sich am Freitag wie Dagobert Duck fühlen: Ihre Wertpapier-Depots wiesen teilweise Guthaben in Billiardenhöhe aus. "Auf meinem Depot wurden auch nach mehrmaligem Anmelden sehr große Werte der Depotsumme angezeigt", berichtet ein c't-Leser, der über Nacht auf wundersame Weise um über 92 Billiarden Euro reicher geworden war. Auf Nachfrage habe die Direktbank allerdings nur lapidar erklärt, dass es sich hier um einen "Datenbankfehler" handele, der derzeit korrigiert würde. Mehr könne man da nicht machen.

Eine Sprecherin der Comdirect Bank räumte inzwischen ein, dass die Fehlbuchungen offenbar kein Einzelfall sind. Ihren Angaben zufolge wurde ein "falscher Wechselkurs" ins System eingespielt. Gemeinsam mit dem Datendienstleister der Bank sei man nun dabei, den Fehler zu beheben. Allerdings könnten die betroffenen Kunden bis dahin keine Transaktionen durchführen. Ob ein Zusammenhang mit dem Chaos an der Wall Street besteht, konnte die Sprecherin nicht sagen. Dort war der Dow-Jones-Index am Donnerstag innerhalb weniger Minuten um rund tausend Punkte abgestürzt. (pmz)