Menü

Community startet Arbeit an Mandriva 2012

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge

Während das Management noch über die Zukunft von Mandriva berät, hat die Community mit der Planung der nächsten Version der Linux-Distribution begonnen. Im Community-Wiki tragen die Entwickler Ideen für neue Features sowie Spezifikationen zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der Wechsel von der Glibc zur Eglibc, ein Recovery-Tool bei Boot-Problemen und die Aufnahme von Bumblebee, um Notebooks mit Nvidias Hybrid-Grafiktechnik Optimus besser zu unterstützen.

Mandriva 2012 soll, so die inoffizielle Planung, irgendwann in diesem Jahr erscheinen. Eine sogenannte Technology Preview wollen die Entwickler bereits Ende Mai herausgeben; eine erste Alpha ist für Juni angedacht. Die französische Distribution Mandriva kämpft bereits seit längerer Zeit mit Problemen; in den nächsten Tagen soll über den einzuschlagenden Kurs entschieden werden. (thl)

Anzeige
Anzeige