Menü

Compaq bringt neuen Alpha-Prozessor heraus

vorlesen Drucken Kommentare lesen 104 Beiträge

Seit gestern ist er laut Compaq erhältlich: der neue Alpha-Prozessor 21264 mit 833 MHz. Der nach Compaq-Angaben schnellste industriell hergestellte Prozessor der Welt läuft im neuen AlphaServer ES40. Dieser Server sei speziell für rechenintensive Datenbankanwendungen konzipiert worden, etwa E-Business-Lösungen auf Basis von Oracle-Software.

Im Oracle Application Benchmark schlägt der ES40 nach Angaben von Compaq die Konkurrenten IBM H70 und Sun E450 um mehr als das Doppelte. Auch in anderen Benchmarks, wie dem SAP Business Warehousing und der SPEC CPU2000, habe das neue Flaggschiff klar die Nase vorn. Der AlphaServer ES40 läuft unter Tru64 UNIX, OpenVMS und Linux.

Seinen ersten großen Einsatz hat Compaqs neuer Rechner bereits hinter sich: Bei Celera Genomics wird er bereits seit einem Monat genutzt. Forscher von Celera und dem Human Genome Project hatten am gestrigen Montag bekannt gegeben, dass der Mensch nur über rund 30.000 Gene und damit weniger als bisher vermutet verfügt.

Der neue Alpha-Chip kommt später als angekündigt, dafür aber offensichtlich mit recht guten Erfolgsaussichten auf den Markt: Im Gespräch ist unter anderem der erste Telekommunikations-Switch von Ericsson auf Basis von Alpha-Prozessoren. Im Labor laufen bereits die ersten Chips mit einer Taktfrequenz von einem GHz. (hod)