Menü
Update

CompuLab Utilite: ARM-Quad-Core-Mini-PC für Android und Ubuntu

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 85 Beiträge

Der 135 mm × 100 mm × 20 mm kompakte Utilite ist offenbar lüfterlos.

(Bild:  utilite-computer.com )

Die israelische Fima CompuLab will ab August einen Utilite genannten Mini-Computer verkaufen, der einen Freescale-i.MX6-Prozessoren enthalten soll und für den Betrieb mit Android oder Ubuntu gedacht ist. Der Prozessor soll einen, zwei oder vier ARM-Kerne der Cortex-A9-Reihe enthalten, die mit bis zu 1,2 GHz laufen. Sie sollen mit bis zu 4 GByte DDR3-RAM gepaart werden. Als Datenträger sind mSATA-SSDs mit bis zu 512 GByte Speicherplatz oder maximal 128 GByte große Micro-SD-Speicherkarten vorgesehen.

Das als Thin-Client oder energieeffizienter Desktop gedachte System soll ferner vier reguläre USB-2.0-Ports, zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüsse, 5.1-Audio (Ausgabe via SPDIF oder HDMI), 802.11n-WLAN und Bluetooth bieten. Der Grafikkern soll OpenGL ES 1.1, 2.0 sowie OpenVG 1.1 und OpenCL EP unterstützen. Er soll zudem mehrere 1080p-Videos der Formate H.264, VC1, RV10 und DivX decodieren können; via DVI und HDMI 1.4 sollen sich zwei Bildschirme mit Auflösungen von bis zu 1920 ×1080 Bildpunkten parallel ansteuern lassen.

Block-Diagramm des Systems.

(Bild:  utilite-computer.com )

Die unter anderem durch den TrimSlice bekannte Firma CompuLab will die günstigste Variante des Systems für 99 US-Dollar vertreiben. Das 135 mm × 100 mm × 20 mm kompakte System soll je nach Verwendung zwischen 3 und 8 Watt Strom verbrauchen. Zur Kühlung macht der Hersteller keine Angaben – in den Design-Zeichnungen sind allerdings keine Schlitze zum Abführen von Warmluft zu sehen, was für ein lüfterloses Design spricht.

[Update 20130716-0830]Den Utilite gibt es maximal mit Vierkern-CPU, und nicht mit Achkern-Prozessor, wie es Anfangs in der Meldung stand. [/Update] (thl)

Anzeige
Anzeige