Menü

Computerfirma liefert Verhörspezialisten

vorlesen Drucken Kommentare lesen 97 Beiträge

Das US-Verteidigungsministerium hat offenbar Verhörspezialisten für den Irak über eine Computerfirma angeworben. Einige der rund 30 von CACI angeheuerten Zivilisten sollen auch im berüchtigten irakischen Gefängnis Abu Ghraib eingesetzt worden sein. Laut Wall Street Journal untersuchen US-Regierungsbeamte jetzt, wie es zu dem ungewöhnlichen Vertrag gekommen ist, und ob dieser aufrechterhalten wird.

Offiziell hatte CACI IT-Spezialisten und Analytiker mit IT-Erfahrungen beschäftigt. Das Engagement der Computerfirma im Irak sei erst durch den so genannten Taguba-Report ans Licht der Öffentlichkeit gelangt. Darin wird ein Angestellter der Firma beschuldigt, bei Untersuchungen über die Foltervorwürfe gegen US-Soldaten die Unwahheit gesagt zu haben. Weitergehende Anschuldigungen, nach denen CACI-Angestellte selbst in Folterungen verwickelt gewesen sein sollen, weist die Firma zurück. (wst)