Menü

Computex: All-in-One-PC für Spieler dank austauschbarer Grafikkarte

Bislang waren All-in-One-PCs wegen der fest verbauten (Mobil-)Grafikkarte für Gamer uninteressant. Das will MSI mit dem AX24 ändern.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 45 Beiträge
Computex: All-in-One-PC mit austauschbarer Grafikkarte

In den vergangenen zwei Jahren blieb die Nachfrage nach All-in-One-Rechnern hinter den Erwartungen der Hersteller zurück. MSI unternimmt mit dem AX24 nun einen Versuch PC-Spieler für die im Monitorgehäuse integrierten Rechner zu begeistern. Statt einer fest verlöteten GPU im Inneren stattet der Hersteller den All-in-One-PC auf der Rückseite mit einem Schacht für übliche PCIe-x16-Grafikkarten aus. Die erlaubte maximale Leistungsaufnahme reicht mit 300 Watt auch für High-End-Karten.

Beim ausgestellten Prototypen wird das Bild noch über ein HDMI-Kabel zum Display des All-in-One-PC übertragen, in der finalen Version soll das intern über PCI Express und die im Prozessor integrierte GPU laufen. Zur weiteren Ausstattung zählen zwei M.2-Slots für schnelle Solid-State Disks. Nach derzeitigem Stand soll der AX24 Ende des Jahres vermutlich mit einem Skylake-Prozessor in den Handel kommen. (chh)