Menü
heise-Angebot

Connected Living ConnFerence 2018: Digitale Transformation und vernetztes Leben

Internet der Dinge, Smart Home und digital vernetztes Leben: Die digitale Transformation bestimmt unsere Zukunft – im Beruf sowie im privaten Umfeld. Auf der 4. Connected Living Connference wird darüber gesprochen.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Connected Living ConnFerence 2018: "Digitale Transformation und vernetztes Leben – gemeinsam die Zukunft gestalten"

Mehr als 100 Experten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft werden auf der 4. Connected Living ConnFerence 2018 in Berlin am 5. und 6. Juni zusammenkommen, um die Potenziale, Chancen und Herausforderungen des digital vernetzten Lebens zu beleuchten und aktuelle Themen, Trends und Entwicklungen aus den Bereichen Smart Home, Connected Life und Internet of Things zu diskutieren. Dabei geht es unter anderem um Technik, Plattformen, Ökosysteme und Hardware sowie Digitale Ethik, Sicherheit und Datenschutz. Diskutiert werden zudem strategische Ausrichtungen von Unternehmen aller Branchen, beispielweise im Bereich digitale Gesundheitsversorgung und Pflege.

Das Konferenzticket für die zweitägige Connected Living ConnFerence kostet 940 Euro. Für Connected Living Mitglieder gilt ein Sonderpreis von 595 Euro. Die Anmeldung und Details zum Programm finden Sie hier.

Ein zentrales Thema der ConnFerence ist die digitale Transformation in der Finanz- und Versicherungswirtschaft. Der Einsatz neuer Technik bietet Finanzdienstleistern und Versicherungen die Chance, durch innovative Services und Produkte das Leben ihrer Kunden nachhaltig zu verbessern und mit neuen Geschäftsmodellen Wettbewerbsvorteile zu generieren.

Dr. David Stachon, Vorstandsvorsitzender des Direktversicherers CosmosDirekt und Mitglied des Vorstands der Generali Deutschland AG, erläutert in seiner Keynote "Smart Insurance Transformation: Aus Versicherung wird Verbesserung", wie sich Versicherungen neu ausrichten, die Chancen der Digitalisierung nutzen und präventiv für den Kunden da sein können. Er betont: "Wie alle Branchen, befindet sich auch die Versicherungsbranche in einem digitalen Umbruch. Nur wer sein Geschäftsmodell kritisch hinterfragt und die Chancen der Digitalisierung rechtzeitig ergreift, wird wettbewerbsfähig bleiben." Die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Finanz- und Versicherungsbranche sowie neue Ansätze im vernetzten Leben werden in der anschließenden Podiumsdiskussion näher beleuchtet.

Auch die digitale Transformation im Handel ist ein wichtiges Thema der Connected Living ConnFerence. Einblicke in innovative und zukunftsweisende Geschäftsmodelle und Service-Ansätze in der Handelsbranche gibt Aleš Drábek, Chief Digital & Disruption Officer der Conrad Electronic SE.

Prof. Dr. Heinrich Arnold, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Connected Living e. V., hauptberuflich CEO der Detecon International GmbH, hebt die Bedeutung der Connected Living ConnFerence hervor: "Die branchenübergreifende Zusammenarbeit ist ein entscheidender Erfolgsfaktor, relevante Ökosysteme von kritischer Größe aufzubauen, um innovative und kundenrelevante Lösungen und Services skalieren zu können sowie die Potenziale und Chancen der Digitalisierung vernetzt entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu nutzen. Die ConnFerence bietet eine perfekte Plattform sowohl zum Auf- und Ausbau von Know-How als auch der Initiierung von Kooperationen."

Weitere Top-Speaker der ConnFerence 2018 sind unter anderem Bitkom-Präsident Achim Berg, Dr. Dirk Stenkamp, Vorsitzender des Vorstands der TÜV NORD AG, Christian Klose, Chief Digital Officer der AOK Nordost, Christian Korff, Mitglied der deutschen Geschäftsleitung von Cisco, Mark Hüsges, geschäftsführender Gesellschafter der Loewe Technologies GmbH und viele weitere hochkarätige Manager sowie Vertreter der Wissenschaft und Politik. (Saskia Siedentopf) / (anw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige