Menü

Continental-Personalchef wechselt zur Telekom [Update]

vorlesen Drucken Kommentare lesen 52 Beiträge

Der Personalchef des Autozulieferers Continental, Thomas Sattelberger, soll in gleicher Funktion zur Deutschen Telekom wechseln. Das erfuhr die dpa am Freitag aus Branchenkreisen. Beide Unternehmen wollten sich zum möglichen Wechsel nicht äußern. Nach dem Weggang von Heinz Klinkhammer zum Jahresanfang ist das Personalressort im Vorstand der Telekom vakant. Es wird derzeit von Finanzvorstand Karl-Gerhard Eick kommissarisch geleitet.

Sattelberger ist seit knapp vier Jahren beim Reifenhersteller Continental (Hannover) im Vorstand für Personal verantwortlich. Zuvor war der 57-jährige Betriebswirt, der aus Munderkingen in Baden- Württemberg stammt, bei der Lufthansa und bei DaimlerChrysler beschäftigt.

Update:

Thomas Sattelberger ist ein erfahrener Personalmanager, der keine Konflikte mit den Arbeitnehmervertretern scheut. Im Continental-Konzern wird sein Stil als "hart, aber fair" beschrieben. Zusammen mit der Chemie-Gewerkschaft IG BCE und dem Betriebsrat erzielte Sattelberger im Winter 2005/2006 im wochenlangen Konflikt um die umstrittene Schließung der Pkw-Reifenproduktion am Stammsitz Hannover einen Kompromiss, mit dem am Ende beide Seiten leben konnten.

Der 57-Jährige gilt als menschlich umgänglich, sein Verhältnis zu Konzernchef Manfred Wennemer gilt als loyal. Beim Autozulieferer hat Sattelberger – wie Wennemer – einen Kurs verfolgt, der vor allem auf die Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit zielte. Dazu zählte die Verlängerung der Wochenarbeitszeit. Ein besonderes Augenmerk legt Sattelberger auf die Themen Bildung und Weiterbildung. (dpa) / (vbr)