Menü

ConventionCamp 2011: Wie es weitergeht

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge

Mit einem ganzen Bündel von Themen rund um die Zukunft des Business, der Medien und die private Lebenswelt befasste sich das diesjährige ConventionCamp. Die "Unkonferenz zur digitalen Zukunft" ist wie in den letzten Jahren wieder als Mischung aus klassischer Konferenz und Mitmachveranstaltung mit Bar-Camp-Charakter angelegt. 22 Vortrags-Slots, knapp die Hälfte der verfügbaren Vortragsgelegenheiten, waren vor dem Start der Veranstaltung nicht besetzt. Wer wollte, konnte sich vorab als Referent anmelden und bei der Eröffnungs-Session mit seinem Thema vorstellen. Gemeinschaftlich wurde abgestimmt, welche Beiträge drankamen.

Viele Vorträge und Workshops waren auf das Mitmachen angelegt – das zeigte sich schon am Ende der Eröffnungssession, in der alle Besucher aufgefordert waren, in einer Art Speed-Dating ihre Visionen für die Zukunft festzuhalten. Außerdem haben die Organisatoren auch einige große Namen als Redner gewinnen können. So stellte Bestsellerautor Frank Schätzing reale und erdachte "Zukunftsgerüchte" unter seinen Zuhörern auf die Probe. Dabei zeigte sich, dass einige erdachte Visionen realistischer erschienen als bereits reale Phänomene, etwa leuchtende Katzen.

Wichtiger Infopunkt: Der komplette Konferenzplan inklusive der nicht vorab festgelegten Beiträge.

Mit der Frage, wie Medienverlage künftig Geld mit ihren Inhalten verdienen können, beschäftigte sich das Panel von Peter Hogenkamp (NZZ) und Enrique Tarragona (Zeit Online). Beide Medienmanager betonten, die Finanzierung journalistischer Angebote werde auch künftig auf den beiden Säulen Werbevermarktung und Inhalteverkauf beruhen. Peter Hogenkamp erklärte, der Erfolg von Bezahl-Modelle beruhe auf den Faktoren Preis, Leistung, Alleinstellung und Bequemlichkeit. Mit der NZZ-iPad-App habe der Verlag eine vergleichsweise schlichte Adaption der Zeitung für Tablets entwickelt, die sich nichts desto trotz großer Nachfrage erfreut. Bis zu 7.000 Menschen erwerben laut Hogenkamp täglich das E-Paper der Schweizer Tageszeitung.

Das ConventionCamp hat sich längst über die Region Hannover hinaus etabliert. Mit mehr als 1400 Besuchern konnten die Veranstalter wieder deutlich mehr Publikum anziehen als im Vorjahr. Daher verwundert es nicht, dass der Termin für das ConventionCamp 2012 bereits feststeht: Es findet am 27. November 2012 statt. (jo) / (jh) / (ad)

Anzeige
Anzeige