Menü

Corel übernimmt Paradox

Von
vorlesen Drucken

Nachdem die Windows-Datenbank Paradox schon bisher Teil der "Professional Version" von Corels Office-Paket war, hat der kanadische Hersteller jetzt den Quelltext von Borland lizenziert. Mit dieser Vereinbarung übernimmt Corel die Weiterentwicklung und weltweit den Vertrieb, das Marketing und den Kundendienst für die Datenbank. In einer zukünftigen Version will Corel Web-Entwicklungsfunktionen integrieren und gängige Entwicklungswerkzeuge wie beispielsweise Borlands Delphi unterstützen. (db)

Anzeige
Anzeige