Menü

Corel übernimmt Videospezialisten Intervideo

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 20 Beiträge

Der kanadische Hersteller von Grafik-Software, Corel Corporation, übernimmt den US-taiwanischen Videospezialisten InterVideo. Corel kündigte an, etwa 196 Millionen US-Dollar für InterVideo zu bezahlen. An der Nasdaq wurde die InterVideo-Aktie am vergangenen Freitag für 9,60 US-Dollar gehandelt. Corel bietet den Aktionären 13 Dollar pro Aktie.

InterVideo ist vor allem für seine WinDVD-Produkte sowie die Mediacenter-Software MediaOne bekannt. Das Unternehmen hatte im April 2005 den Konkurrenten Ulead übernommen (u.  a. Filmbrennerei, PhotoImpact, VideoStudio). Dieser Vorgang wurde erst im Juli dieses Jahres abgeschlossen. Bald besitzt Corel also sowohl das Produkt-Portfolio von InterVideo als auch das von Ulead. Die Übernahme soll bis zum vierten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein. (ghi)

Anzeige
Anzeige