Menü

CorelDraw Technical Suite 2018: Grafikpaket für technische Ilustration

Die CorelDraw Technical Suite 2018 erbt viele Funktionen und Neuerungen, die bereits in Corels Graphics Suite 2018 vor wenigen Monaten debütierten.

CorelDraw Technical Suite 2018: Grafikpaket für technische Ilustration

Mit der Technical Suite 2018 bringt Corel sein Software-Paket für technische Dokumentation und Kommunikation auf den neuesten Stand. Das Paket beinhaltet sämtliche Programme der CorelDraw Graphics Suite 2018, etwa den Vektorzeichner CorelDraw, die Bildbearbeitung Photo Paint und die Schriftenverwaltung Font Manager. Darüber hinaus bringt die Technical Suite mit dem Designer und dem XVL Studio Corel Edition von Lattice zwei weitere Programme für technische Illustrationen und 3D-Visualisierung mit.

Der Designer erbt viele neue Funktionen der jüngsten Version des Vektorzeichners CorelDraw. Dazu zählt etwa der erweiterte Symmetrie-Zeichenmodus, mit dem man per Automatisierung gleichförmige Designs erstellt und bearbeitet. Ändert man ein Element innerhalb einer symmetrischen Gruppe, wirkt sich die Änderung auf Wunsch auf alle anderen Elemente dieser Gruppe aus. So lassen sich beispielsweise mit einem Arbeitsschritt Gruppen von Bohrlöchern verkleinern, indem man nur ein Bohrloch bearbeitet.

Bitmaps und Vektorobjekte lassen sich jetzt mit Hüllen- und Perspektiveffekten versehen und an Objekten ausrichten, sodass etwa ein Firmenlogo den Rundungen einer Tasse folgt. Der Designer beherrscht nun das Ausrichten und Verteilen von Knoten mithilfe des Begrenzungsrahmens einer Auswahl, der Seitenkante oder des Mittelpunkts, der nächstgelegenen Rasterlinie oder eines angegebenen Punkts.

Aus dem XVL Studio Corel Edition lassen sich 3D-Ansichten als Vektorgrafik in den Designer exportieren.

Mit dem Designer und CorelDraw erstellte Inhalte lassen sich jetzt auf Microsoft SharePoint-Websites für den Dokumentenaustausch und gemeinsame Bearbeitung teilen und versionieren. Voraussetzung dafür ist eine Enterprise-Lizenz. Die Integration in Übersetzungsmanagement-Systeme wurde verbessert: Schickt man formatierte Texte an das TMS-Modul, bleiben die Formatierungen nach der Übersetzung erhalten und sollen sich so einfacher re-importieren lassen.

Die 3D-Visualisierungs-Anwendung XVL Studio Corel Edition berechnet 3D-Ansichten unter anderem aus DWG-, 3DS- oder IGES-Dateien, blendet Komponenten auf Wunsch ein oder aus und fertigt Schnappschüsse an. Sämtliche 3D-Ansichten lassen sich per "Senden an Corel Designer" in Vektorgrafiken umwandeln und im Designer weiter bearbeiten. Die neue Version informiert per Icons, welche Einstellungen bereits als Illustration verwendet wurden. Außerdem lassen sich vorhandene Schnappschüsse der Illustrationen aktualisieren.

Die Vollversion der Technical Suite 2018 kostet 999 Euro (Upgrade 479 Euro), ein Jahresabo 359,40 Euro. Der Hersteller stellt auf seiner Homepage eine kostenlose Testversion des Software-Pakets zum Download zur Verfügung. Für rund 4000 Euro ist das Zusatzmodul XVL Studio 3D CAD Corel Edition erhältlich, das unter anderem Zugriff auf native 3D-CAD-Dateien, unter anderem CATIA, SolidWorks und NX, sowie 3D-Animationsfeatures bietet.

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige