Corona-Statistik in Deutschland: Noch mehr Durcheinander

Konfusion um die RKI-Fallzahlen am Sonntag – Meldeverzug und weitere Faktoren sorgen für einen Datenflickenteppich am Wochenende.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 771 Beiträge

(Bild: creativeneko / Shutterstock.com)

Von

Bei Rückschlüssen aus Zahlen zu Coronavirusinfektionen ist gerade am Wochenende Vorsicht geboten. Noch am Sonntagnachmittag machten auf Basis der Zahlen vom Robert-Koch-Institut (RKI) Schlagzeilen die Runde wie "Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Deutschland offenbar rückläufig". Kurz darauf folgte jedoch schon zweifelnde Berichte. So hat etwa der Spiegel darauf hingewiesen, dass den RKI-Zahlen doch sehr mit Vorbehalt zu begegnen ist. Durch die dank §11 des Infektionsschutzgesetzes erlaubte Verzögerung von bis zu drei Arbeitstagen bei der Meldung von den Gesundheitsämtern bis zur Veröffentlichung beim RKI, sind insbesondere am Wochenende die RKI-Zahlen nur relativ wenig aussagekräftig (siehe auch Corona Fallstatistik und der Deutsche Amtsschimmel). Obige Schlussfolgerung mit den Zahlen ist also ziemlich wagemutig.

Erschwerend kommt hinzu, dass das RKI quasi laufend die Stichtermingrundlage ändert (bis 5. März Stichzeit 11:00, bis 17. März 17:00, ab 18. März 00 Uhr des Folgetages.) und auch die Meldegrundlage (bis 16. März manuelle und elektronische, ab 17. März nur noch elektronische Übermittlung).

Auch die von der Berliner Morgenpost und der Johns Hopkins University veröffentlichten Zahlen weisen auf ein leichtes Abflauen hin (im besten Falle würde sich nach deren Zahlen die Verdoppelung von alle 3 Tage auf alle 6 Tage verlangsamen). Doch diese Zahlen sind ebenfalls von der Ungenauigkeit der Daten insbesondere am Wochenende betroffen. Denn auch sie beruhen hauptsächlich auf den Veröffentlichungen der Landes-Gesundheitsbehörden.

Wir haben gestern Nachmittag zwischen 17 und 23 Uhr alle 16 Landesbehörden abgeklappert. Allein das Auffinden der Daten ist schon ein kleines Abenteuer. Einige haben die Links zu den Daten prominent und übersichtlich auf ihren Portalen gelegt oder diese, so wie Niedersachen, sogar schon auf der Startseite angezeigt – andere haben die Daten eher gut versteckt. Einige haben hierfür spezielle Corona-Seiten, die leicht automatisch abgefragt werden können, andere packen die Informationen immer in neue Pressemitteilungen, die man jedes Mal aufsuchen muss.

Auf der Website des Landesgesundheitsamtes Baden-Württemberg zum Beispiel findet man eher was zu Kopfläusen denn zu aktuellen Corona-Zahlen (die findet man bei den Pressemitteilungen des Landes). Baden-Württemberg war auch schon das Schlusslicht bei der elektronischen Datenübertragung, im Ländle geht das alles etwas langsamer. Aber immerhin gab es am späteren Sonntagnachmittag gegen 18 Uhr noch ein Update der Zahlen. In Bayern war am Sonntag schon um 10 Uhr Feierabend, in Mecklenburg-Vorpommern sogar schon am Samstag um 15 Uhr.

Schaut man sich die RKI- und die Mopo/Hopkins-Zahlen am 22. März um 0 Uhr an, so unterscheiden sie sich bei den meisten Ländern nur relativ wenig, bei zweien aber um fast Faktor zwei: Nordrhein-Westfalen und Saarland. Gerade bei Deutschlands am stärksten betroffenen Land hängen die Zahlen mit 3545 (RKI) zu 6849 (Mopo) gut vier Tage zurück (verglichen mit dem Mopo-Wert von 3375 am 18. März, 0 Uhr), was für einen großen Unterschied der Fallzahlen sorgt.

Von Stichtermin zu Stichtermin ist in Baden-Württemberg aktuell nur noch eine tägliche Steigerung von 12 Prozent abzulesen, was der schon genannten Verdoppelung alle 6 Tage entspricht. Nordrhein-Westfalen steht mit nur noch 9 Prozent Zuwachs sogar am zweiten Tag in Folge noch besser da, dort hätte sich die Verdoppelung von alle 3 Tage auf alle 8 Tage verlangsamt. Leider können aber auch bei diesen Zahlen der Landesbehörden Meldeverzug von den einzelnen Kreisgesundheitsämtern das Ergebnis verfälschen.

Was man also unbedingt braucht, um die Wirkung aller neuen "Regeln" für verstärktes Social Distancing einschätzen zu können, sind aktuelle und belastbare Werte und kein Datenflickenteppich.

Fallzahlen der Landesgesundheitsämter
Fälle (22.03 17:00) Stichzeit (17:00) Update Web Link RKI 0:00 Mopo 0:00 Mopo 16:00 Mopo 18:00 Mopo 22:00/24:00 Hopkins 20:30
Baden-Württemberg 3818 21.03 15:00
4300, Stichtermin 22.3 15:00, veröffentlicht ca. 18:00 Pressemitteilung https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/informationen-zum-coronavirus-in-baden-wuerttemberg/ 3.807 3818 3.818 4.300 4.300 4300
Bayern 4457 22.03 10:00 Corona-Seite https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten_a_z/coronavirus/karte_coronavirus/index.htm 3.650 3695 4.457 4.457 4.457 4457
Berlin 1025 21.03 16:30 1071, 22.3 16:30, veröffentlicht um 20:06 Pressemitteilung https://www.berlin.de/sen/gpg/service/presse/2020/pressemitteilung.910229.php 1.024 1025 1.025 1.025 1.071 1071
Brandenburg 353 22.03 15:00 Pressemitteilung https://msgiv.brandenburg.de/msgiv/de/presse/pressemitteilungen/detail/~22-03-2020-corona_faelle_stand_22032020_15_uhr 274 315 315 353 353 342
Bremen 168 21.03 k.A. 173, Update 22.3 gegen 18:00 Pressemitteilung https://www.gesundheit.bremen.de/service/aktuelles_aus_dem_ressort/pressemitteilungen-32660 165 168 168 173 173 168
Hamburg 887 22.03 k.A. Corona-Seite https://www.hamburg.de/coronavirus/ 872 768 887 887 887 887
Hessen 1166 21.0314:00 1267: update 22.3 gegen 18:00 Corona-Seite https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/aktuelle-informationen-zu-coronavirus-sars-cov-2 1.175 1166 1.175 1.267 1.267 1267
Mecklenburg-Vorpommern 182 21.0315:00 (187 Hopkins ca. 17:00) Aktuelles https://www.lagus.mv-regierung.de/Services/Aktuelles 172 182 187 187 187 187
Niedersachsen 1586 22.03 14:00 Portal/Corona-Seite https://www.niedersachsen.de/coronavirus 1.306 1452 1.586 1.586 1.586 1586
Nordrhein Westfalen 7361 22.03 11:00 Corona-Seite https://www.mags.nrw/coronavirus-fallzahlen-nrw 3.545 6849 7.361 7.361 7.361 7361
Rheinland Pfalz 1149 22.03 10.00 Corona-Seite https://msagd.rlp.de/de/unsere-themen/gesundheit-und-pflege/gesundheitliche-versorgung/oeffentlicher-gesundheitsdienst-hygiene-und-infektionsschutz/infektionsschutz/informationen-zum-coronavirus-sars-cov-2/ 1.053 1062 1.149 1.149 1.149 1149
Saarland 318 22.03 15:00 Meldungen https://www.saarland.de/254260_254759.htm 187 301 318 318 318 318
Sachsen 731 22.03 12:00 Corona-Seite https://www.coronavirus.sachsen.de/infektionsfaelle-in-sachsen-4151.html 606 650 731 731 731 731
Sachsen-Anhalt 253 22.03
14:00
269 Update ca. 18:00 ohne neue Stichzeit Corona-Seite https://ms.sachsen-anhalt.de/themen/gesundheit/aktuell/coronavirus/ 211 253 269 269 269 269
Schleswig Holstein 436 Stand 22.03 Corona-Seite https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/I/Presse/_documents/Corona-Liste_Kreise.html 347 383 436 436 436 436
Thüringen 237 22.03 10:00 307, dann auf 324 (22.3 17:00 Hopkins) Corona-Seite https://www.landesregierung-thueringen.de/corona-bulletin/ 216 277 307 307 328 290

(as)