GDC

Coronavirus: Facebook und Sony sagen Teilnahme an der Game Developers Conference ab

Die nächste Messe gerät wegen des Coronavirus in Probleme: Mit Sony und Facebook haben zwei namhafte Unternehmen die Teilnahme an der GDC abgesagt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 17 Beiträge

(Bild: GDC)

Von

Sony und Facebook werden aus Angst vor dem neuartigen Coronavirus nicht an der Game Developers Conference (GDC) in San Francisco teilnehmen. Das berichtet das Branchenmagazin Gamesindustry.biz. Die Facebook-Absage betrifft die VR-Tochter Oculus, Sony ist für die Veranstalter als Konsolenhersteller und Spieleentwickler ebenfalls eine schmerzhafte Absage.

Facebook wird im Rahmen der Spieleentwicklerkonferenz GDC trotzdem Neuigkeiten für Oculus ankündigen, schreibt Gamesindustry.biz. Demnach plant Facebook unter anderem Videos mit Ankündigungen. Um die Sicherheit der Angestellten zu gewährleisten, werde man allerdings vor Ort keine Präsenz zeigen.

Auch Sony begründet seine Absage in einem Statement mit Covid-19. "Wir sind enttäuscht darüber, unsere Teilnahme absagen zu müssen, aber die Gesundheit und Sicherheit unserer weltweiten Belegschaft hat höchste Priorität. Wir freuen uns darauf, in Zukunft wieder an der GDC teilzunehmen."

Aus Sorge vor dem Coronavirus wird Sony auch die Pax East ausfallen lassen, die am 27. Februar beginnt. Sony hatte im Januar außerdem zum zweiten Mal in Folge die Teilnahme an der Videospielkonferenz E3 abgesagt – eine Entscheidung, die Sony nicht mit dem Coronavirus, sondern mit strategischen Überlegungen begründet hatte.

Lesen Sie auch

Die GDC ist die weltweit wichtigste Konferenz für Spieleentwickler. Developer nutzen die Messe in San Francisco, um sich mit Kollegen zu vernetzen und sich über die zahlreichen Vorträge weiterzubilden. Auf der GDC werden außerdem die Game Developers Choice Awards verliehen. In diesem Jahr soll die Messe vom 16. bis zum 20. März stattfinden.

Die Veranstalter der GDC halten sich eigenen Angaben zufolge an Maßnahmen, die von der US-Regierung empfohlen werden. So sollen zum Beispiel Handreiniger auf dem Messegelände verteilt werden. Chinesische Aussteller mussten ihre Teilnahme entweder absagen oder einschränken. (dahe)