Coronavirus: Spielemesse E3 wird abgesagt

Die E3 wird wegen des Coronavirus nicht wie geplant im Juni stattfinden, bestätigt die ESA. Veranstaltungen sollen ausschließlich als Stream stattfinden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 25 Beiträge

(Bild: ESA)

Update
Von

Die für Juni angesetzte Videospielemesse E3 wird wegen des Coronavirus nicht wie geplant stattfinden. Das hat der Veranstalter Entertainment Software Association (ESA) bestätigt. Zuvor hatten mehrere US-Medien und Entwickler von der bevorstehenden Absage berichtet.

Die E3 gilt als weltweit wichtigste Spielemesse. Traditionell werden dort hochkarätige neue Spiele vorgestellt, Trailer veröffentlicht und sogar neue Konsolen angekündigt. In diesem Jahr war die Messe für den 9. bis 11. Juni geplant.

Mehr zum Coronavirus:

Devolver Digital gehörte zu den ersten, die die Nachricht verbreiteten. Das Entwicklerstudio schrieb auf Twitter: "Storniert eure Flüge und Hotels zur E3!". Der Veranstalter der Spielemesse will nun versuchen, ein Streaming-Ersatzprogramm auf die Beine zu stellen. Microsoft hat bereits angekündigt, seine für die E3 geplante Konferenz digital auszustrahlen.

Die E3 ist die nächste in einer Reihe von Videospiel-Messen, die als Vorsichtsmaßnahme gegenüber dem neuartigen Coronavirus nicht stattfinden wird. Vorher wurden bereits die Entwicklerkonferenz GDC und die TwitchCon Europe abgesagt. Außerdem werden mehrere E-Sport-Veranstaltungen vor leeren Rängen ausgetragen.

Wie jedes Jahr sollte die E3 auch 2020 im kalifornischen Los Angeles ausgetragen werden. Der Staat Kalifornien hat wegen des Coronavirus bereits den Notstand ausgerufen – ein Umstand, der schon seit Tagen für Spekulationen um eine mögliche E3-Absage sorgte.

Lesen Sie auch

Der Coronavirus und die damit verbundenen Maßnahmen gefährden auch die Produktion von Spielekonsolen. So sollen Microsoft und Sony aktuell Probleme haben, ausreichend Teile für ihre kommenden Xbox- und Playstation-Modelle aufzutreiben. Zumindest für Sony ist die mutmaßliche E3-Absage aber kein Problem: Das Unternehmen hatte schon im Januar angekündigt, nicht an der E3 teilzunehmen.

Mit diesem Trailer hat die ESA die E3 2020 beworben (Quelle: ESA)

Update: Die ESA hat die Absage der E3 bestätigt. (dahe)