Coronavirus-Stillstand: Last-Lockdown-Tipps mit Easter-Egg

Die seltsamen Zeiten halten an, hier kommen trotzdem die letzten Lockdown-Tipps – samt Verrat des heise-Easter-Eggs.

Lesezeit: 4 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 19 Beiträge

Minka liefert stellvertretend das Easter-Egg.

Von
  • Eva-Maria Weiß

"This is the end, beautiful friend" – okay, die Doors sind ein bisschen überdramatisch. Ein Ende ist es trotzdem, das Ende dieser Meldungen oder nennen wir es eher Kolumne. Sie wollen von mir nicht den nächsten Tipp lesen, wie man Masken selbst bastelt. Ich möchte nicht, dass Sie sich veräppelt von mir fühlen. Und mein Essverhalten, nunja, es wäre doch gemein, wenn ich Ihnen vom Lammfilet und dem sehr dunklen Bauchfleisch vom Holzkohlegrill vorschwärme. Ups, gerade getan, was.

Für viele dürfte sich zumindest eine Art Gewöhnung an die Situation eingestellt haben. Vielleicht stellt so manch einer sogar infrage, ob er nach Corona wieder so leben möchte wie zuvor. Was geht einem denn wirklich ab? Die Antworten werden wohl sehr unterschiedlich ausfallen, auch abhängig davon, welche Möglichkeiten man derzeit hat. Ich habe etwa ausreichend Garten zum Grillen, bin nicht alleine daheim, kann arbeiten – und weiß das wahrlich sehr zu schätzen. Wenn ich nun sage, dass mir das Fortgehen, Konzerte und Urlaub fehlen, ja mei, Kinkerlitzchen. Trotzdem braucht es, brauche auch ich ein wenig Zeitvertreib. Also mache ich Ihnen hiermit ein letztes Mal Vorschläge. Unten angekommen haben wir dann noch ein Schmankerl für Sie: Ich verrate Ihnen, wie Sie unser Easter-Egg auf heise online finden.

Wir schrecken ja hier nicht vor Tipps zurück, die vielleicht ein wenig absurd klingen. Es geht ja schließlich um Unterhaltung. Darum der Vorschlag, Videos von Murmelbahnen anzuschauen. Ja, nach Steine bemalen nun Murmeln. Der YouTube-Kanal "Jelle's Marble Runs" soll deutlich mehr Zuschauer haben, seit es keine Sportevents mehr gibt, heißt es auf der Seite von OMR.

Auch schön, ein Murmel-Musikinstrument. Abgesehen davon, dass sich das Video lohnt, könnte man das natürlich auch als Anreiz verstehen, sowas selbst zu bauen. Sollten Sie diesen Tipp befolgen, Respekt! Ich hätte gerne Bilder. Sie wissen sicher: Pic or it didn't happen.

Ein Teil der Schüler darf wieder los. Andere müssen weiterhin im eigenen Heim betreut und beschult werden. Amazon Prime hat eine ziemlich große Auswahl an Unterrichtsfilmen ins Angebot aufgenommen. Es gibt auch eine Reihe, die Nerdwissen heißt, in der Hauptrolle Nerdie, der sich von Bytie zum Beispiel das Internet erklären lässt. Möglich, dass diese Kinderserie auch für manch Erwachsenen taugt. Sollten die Eltern mal wieder anrufen und sagen, sie hätten das Internet kaputt gemacht, bitte schön. Gibt es diese Eltern wirklich oder ist das eine urbane Legende?

Sie sind durch unsere Podcasts (hier eine Liste der heise-Podcasts) schon durch, warten verzweifelt auf die kommenden Ausgaben? Bis dahin können Sie eine kleine Runde fremdhören. Die "brand eins", die gerade den Untertitel Wirtschaftsmagazin gestrichen hat, bringt jeden Monat einen "Spot" raus, nicht zu verwechseln mit dem (süßen, tollen, lustigen, ja, ich bin Fan) Hunde-Roboter von Boston Dynamics. Vier Artikel sind gratis zum Lesen oder Hören verfügbar. Thema: Digitalisierung.

Urlaub, schluchz. Mögen Sie die Ästhetik von Wes Andersons Filmen? Der Regisseur hat auch ein Café in Mailand gestaltet, die Bar Luce. Wollte ich sehen, wird wohl dieses Jahr eher nüscht. Es gibt online Ersatz-Angebote.

Screenshot remote-tourism.com

Die Faröer Inseln sind ganz vorne mit dabei, wenn es um den Aufwand geht. Unter dem Titel "Remote Tourism" kann man reale Menschen mit Kamera auf dem Kopf quasi als Avatare durch die Landschaft schicken. Auf der Tourismus-Seite gibt es einen Countdown bis zum Start der nächsten Tour, Teilnehmer bekommen für jeweils eine Minute die Kontrolle.

Etwas schlichter, aber dennoch einen Blick wert, ist die Sammlung von 360°-Stock-Bildern aus verschiedenen Städten. Auch der Touristik-Anbieter DER zeigt einige klassische Urlaubsziele als Rundumblick-Videos; Nizza, Mexiko Stadt, Südafrika.

Das Kreuzworträtsel des Magazins The New Yorker hat ein neues Feature bekommen, den Partner Mode. Läuft in Echtzeit, lässt sich sogar unterbrechen, wenn die Nerven vor lauter Nicht-Wissen doch ne Runde blank liegen. Ausreichende Englischkenntnisse aber natürlich needed.

Ein weiterer Spieleklassiker ist online verfügbar: Die Siedler von Catan spielt man nun im Catan Universe. Auf gehts, Siedeln, Handeln, Bauen – Siegen! Übrigens auch eine feine Idee für den Muttertag aus der Ferne. Nein, Mama, nicht für dich.

Und während gefühlt die halbe Welt gerade bei Animal Crossing aufeinander trifft, hier der Vorschlag für diejenigen, die den Hype nicht mitmachen und auch nicht alleine daheim sitzen: Koop-Spiele auf der PlayStation. Zuschauen kann man ja den Profis auf Twitch, wenn man dafür Bedarf sieht. Daneben sitzen, wenn jemand anderes spielt, uh, gefährlich. "Nu gib doch mal her!" oder "Springen, du musst da springen. Spring!" oder "Ich zeig dir mal, wie das geht." – Sie wissen, was ich meine. Ist an Stressfaktor nur von manchen Beifahrern im Auto zu überbieten. Sony hat eine Liste mit gemeinsam erlebbaren Spielen. Persönliche Empfehlung: Das Splitscreen-Spiel "A Way Out" von 2018. Dabei muss man gemeinsam aus dem Knast ausbrechen, fühlt sich ein bisschen wie ein Film an, bei dem man eben eingreifen darf.

Ich hatte Ihnen ja oben etwas versprochen, das Easter-Egg, aber Moment, vorweg noch folgender Hinweis: Nur, weil wir an dieser Stelle keine Tipps, Tipps, Tipps mehr liefern, heißt das ja nicht, dass Sie ohne heise-Tipps auskommen müssen. Aktuell gibt es etwa eine Reihe Artikel online, die sich mit dem Thema Smart Garden beschäftigen. Wir informieren Sie wie gewohnt über neue Spiele und auch, wenn es besondere Gratis-Versionen gibt, wie zuletzt etwa Knack 2 und Journey – ist ja hübsch, aber ganz schön viel Sand. Am Kiosk Ihres Vertrauens (oder einfach an dem, der halt geöffnet hat) finden Sie ebenso wie in unserem heise shop das Sonderheft c't innovate. Auch damit kann man sich sehr gut beschäftigen. Die Kollegen der Make liefern sowieso immer großartige Bastelideen. Und dann wären da noch so einige Lockdown-Meldungen aus den vergangenen Wochen, von denen viele Tipps noch immer Gültigkeit besitzen.

Last but not least: Besuchen sie heise online und geben Sie in die Suche das Wort "pissgeil" ein. Liebe Grüße an die Webentwicklung, ich freue mich auf bald mal wieder ein Abteilungs-übergreifendes Meeting draußen. Danke für alle Tipps der Kollegen und Leser, vor allem aber an Jo Bager! Ich kümmere mich jetzt wieder um Software. Bleiben Sie gesund. Wir lesen uns.

Weitere Lockdown-Meldungen:

(emw)