Menü

Cracker kündigen das Ende illegal kopierter Spiele an

In zwei Jahren soll es angeblich keine Cracks mehr für kopierte Spiele geben. Die Anti-Tampering-Software Denuvo bereitet der Cracking-Szene Kopfschmerzen und geschützte Titel wie "Just Cause 3" und "Fifa 16" sind auch nach Monaten noch nicht geknackt.

Fifa 16

Bislang galt es nur ein Frage der Zeit bis ein Kopierschutz geknackt war, denn es galt: jeder Schutz ist knackbar. Für die Spieleindustrie hieß das, dass früher oder später für jedes ihrer PC-Spiele ein Crack vorhanden war. Laut der chinesischen Cracking-Gruppe 3DM ist diese Zeit bald vorbei. Wie die Nachrichtenseite TorrentFreak berichtet, schreibt die aus China stammende Gründerin der Cracking-Gruppe in ihrem Blog, dass wenn sich die Verschlüsselungstechnik in diesem Tempo weiterentwickeln sollte, es bald keine Spiele mit geknackten Kopierschutz mehr geben werde.

Die größte Herausforderung sei momentan der aus Österreich stammende Kopierschutz Denuvo. Es handelt sich dabei nicht um ein eigenes DRM-System, stattdessen stellt die Software sicher, dass die bereits vorhandenen DRM-Lösungen beispielsweise von Steam oder Origin nicht umgangen werden. Die Entwickler, die zuvor für Sony DADC an dem Kopierschutz SecuRom gearbeitet hatten, nennen das Prinzip "Anti-Tamper". Denuvo soll keine zusätzliche Verschlüsselung einsetzen und sich für Kunden, die ein Spiel regulär gekauft haben, transparent verhalten

Unter anderem nutzen die Spiele "Just Cause 3" und "Fifa 16" über Denuvo, für die es auch Monate nach der Veröffentlichung noch keinen funktionierenden Crack gibt. Im Unterschied zu Konamis "Metal Gear Solid V", das eine frühere Version von Denuvo einsetzte und kurz nach seiner Veröffentlichung geknackt wurde, setzt "Just Cause 3" eine neuere Version der Anti-Tamper-Software ein. Laut TorrentFreak wird Bird Sister immer wieder auf einen passenden Crack für Just Cause 3 angesprochen. Im Blog antwortet sie darauf: "Die letzte Phase [des Crackings] ist zu schwierig und [das Gruppenmitglied] Jun hat fast aufgegeben, aber letzten Mittwoch ermutigte ich ihn weiterzumachen.”

Die Cracking-Szene arbeitet normalerweise schnell und wird ein neues PC-Spiel veröffentlicht, findet man meist nach wenigen Tagen den passenden Crack dazu. Fifa 16 erschien bereits im September, Just Cause 3 im November. Da Denuvo für die Publisher vergleichsweise teuer sei, wird es bislang nur in wenigen Top-Titeln eingesetzt. Das dürfte sich bald ändern, wenn Just Cause 3 und andere Titel mit den neuesten Denuvo-Versionen nicht mehr in den Tauschbörsen auftauchen. Eine bessere Werbung als das Posting von 3DM hätten sich die Österreicher für ihren Schutz kaum wünschen können. (hcz)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige