Menü

Creative rutscht in die Verlustzone

vorlesen Drucken Kommentare lesen 137 Beiträge

Der Hersteller von Soundkarten, Elektronikgeräten und PC-Zubehör Creative Technology erwartet für das dritte Quartal (1. Januar bis 31. März 2006) seines laufenden Geschäftsjahres einen operativen Verlust zwischen 55 und 65 Millionen US-Dollar bei Umsätzen zwischen 220 und 230 Millionen US-Dollar. Genaue Zahlen will der MP3-Player-Spezialist in den kommenden Wochen vorlegen.

Das Unternehmen leidet seit Längerem unter der dominierenden Rolle Apples auf dem Markt für mobile MP3-Player: Während Creative in den traditionell starken Monaten Oktober bis Dezember weltweit 2,6 Millionen Geräte absetzen konnte, verkaufte der kalifornische Computerhersteller im selben Zeitraum rund 14 Millionen iPods. Schon im traditionell umsatzstarken Weihnachtsquartal konnte Creative nur einen mageren Überschuss erzielen, der zudem überwiegend auf Sondereffekten beruhte. (ssu)