Creators Update: Virtuelles Touchpad für Windows 10

Mit dem im Frühjahr anstehenden "Creators Update" für Windows 10 kommt ein virtuelles Touchpad als zusätzliche Eingabemethode hinzu.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 31 Beiträge
Von
  • Florian Müssig

Eine Bildschirm-Tastatur ist bei allen Windows-Geräten mit Touchscreen standardmäßig vorhanden. Mit dem kommenden "Creators Update" für Windows 10, das Microsoft im Frühjahr 2017 veröffentlichen will, kommt nun auch ein virtuelles Touchpad hinzu. Wer an Microsofts Beta-Programm Windows Insider teilnimmt, kann es schon jetzt ausprobieren: Es debütierte im Build 14965, der seit vergangener Woche im Fast Ring bereit steht.

Mit dem virtuellen Touchpad möchte Microsoft eine kleine, aber nervige Lücke schließen: Betreibt man an einem Windows-Tablet einen zweiten Bildschirm ohne Touch-Funktionalität, so musste man bislang eine Maus anschließen, um den Mauszeiger auf dem zweiten Bildschirm bewegen zu können. Mit dem virtuellen Touchpad dient nun der Touchscreen des Tablets als Touchpad.

Um das virtuelle Touchpad nutzen zu können, muss man es in Build 14965 nach einem Rechtsklick auf die Taskleiste im sich dann öffnenden Menü aktivieren. Fortan blendet Windows nebem dem Symbol für die Bildschirmtastatur ein zweites für das virtuelle Touchpad ein. Auf einem Testgerät klappt die Steuerung des Mauszeigers einwandfrei. Klicks waren jedoch nur durch Tippen aufs "Touchpad" möglich: Die beiden virtuellen Maustasten blieben funktionslos. (mue)