Menü

Critical Fix 2 für Kaspersky 2011

Endlich hat Kaspersky den Critical Fix 2 für die 2011-Versionen von Kaspersky Anti-Virus (KAV) und Kaspersky Internet Security (KIS) freigegeben. Critical Fix 2 war bereits Anfang Oktober erschienen, um nach wenigen Tagen ohne Angabe von Gründen wieder vom Server genommen zu werden.

Critical Fix 2 soll zahlreiche Probleme mit Kaspersky Anti-Virus und Kaspersky Internet Security 2011 beseitigen.

Der jetzt veröffentlichte Build 11.0.2.556 (a.b) enthält keine neuen Funktionen, beseitigt aber zahlreiche Fehler und Kompatibilitätsprobleme. Bei KIS 2011 wurden Probleme mit der Firewall sowie bei den Spam-Filtern für The Bat und Thunderbird beseitigt. Die Release Notes für Kaspersky Anti-Virus 2011 und Internet Security 2011 CF2 heben zusätzlich Verbesserungen bei der Rootkit-Behandlung hervor.

Kaspersky Anti-Virus und Internet Security 2011 aktualisieren sich nicht eigenständig auf Critical Fix 2; man muss die 111 MByte großen Installationspakete per Hand herunterladen. Auf einem Testrechner funktionierte kein In-Place-Upgrade; der installierte Build 400 musste erst deinstalliert werden. Immerhin kann man bei der Deinstallation wählen, die bisherigen Einstellungen zu erhalten.

Im Unterschied zu CF1 lässt sich Critical Fix 2 nicht direkt über die Vorversion installieren.

Gegenüber dem kurzzeitigen Release vom Oktober enthält das aktuelle Installationspaket zwei zusätzliche Revisionen. Das Online-Installationspaket enthält Signaturen vom 28. November. Wer schon im Oktober Build 556 installiert hat, sollte die Revisionen (a) und (b) bereits über die integrierte Update-Funktion erhalten haben – diese Anwender müssen ihre Software also nicht neu installieren. (ghi)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige