Menü

Crowdfunding: Ex-CIA-Agentin will Trump von Twitter verbannen

Die Ex-Geheimdienstlerin Valerie Plame will Donald Trumps primären Kommunikationskanal kappen: Mittels Crowdfunding sammelt sie Geld, um Twitter zu kaufen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 57 Beiträge
Crowdfunding: Ex-CIA-Agentin will Trump von Twitter verbannen

Die ehemalige CIA-Agentin Valerie Plame will den Kurznachrichtendienst Twitter kaufen, um den Account von US-Präsident Donald Trump zu sperren. Um eine Milliarde US-Dollar (umgerechnet etwa 850 Millionen Euro) zusammenzubekommen, hat sie eine Crowdfunding-Kampagne auf gofundme.com gestartet. Zur Stunde hat die Kampagne, die noch sieben Tage läuft, 38.000 US-Dollar einsammeln können.

In einer auf der Crowdfunding-Plattform veröffentlichten Erklärung schrieb Plame, dass "Trump auf Twitter eine Menge furchtbarer Dinge angestellt" habe. Unter anderem habe er Gewalt gegen Journalisten befürwortet und Anhänger der rassistischer Ideologien ermutigt. Vor allem aber gefährdeten seine atomaren Drohgebärden gegenüber Nordkorea die gesamte US-Bevölkerung. Trump nutze Twitter als Waffe, und es sei an der Zeit, ihm sein "größtes Megafon" wegzunehmen.

Plame schied 2005 aus dem Geheimdienst aus, nachdem ihre Agenten-Tätigkeit bereits im Sommer 2003 durch Indiskretionen des Weißen Hauses publik geworden war. Sie führt dies auf einen Racheakt der damaligen Regierung zurück. (mit Material von dpa) / (ovw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige