Menü

Crowdfunding: Knapp 3,4 Millionen US-Dollar für "smarte Ohrhörer"

Einem Münchener Start-Up ist es gelungen, über die Plattform Kickstarter knapp 3,4 Millionen US-Dollar für einen Bluetooth-Ohrhörer zu sammeln, der zugleich MP3-Player, Headset und Fitnesstracker ist.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 63 Beiträge

Die Idee von "Wireless Smart In Ear Headphones", sprich drahtlose (Bluetooth-)Ohrhörer, die auch als MP3-Player, Headset und Fitnesstracker fungieren, war für das Münchener Start-Up Bragi unter Leitung des Dänen Nikolaj Hviid Gold wert: Bereits nach wenigen Tagen hatte das Unternehmen mit seiner Kickstarter-Kampagne für das "The Dash" genannte erste Modell die 1-Millionen-Dollar-Marke geknackt. Am Ende fand die Crowdfunding-Aktion fast 16.000 Unterstützer und brachte insgesamt knapp 3,4 Millionen US-Dollar (Kickstarter-Seite des Projekts). Angepeilt hatte Bragi ursprünglich "nur" 260.000 US-Dollar.

Auf der Website der Entwickler soll der Verweis zur Kickstarter-Kampagne in Kürze durch einen Link ersetzt werden, über den man die Ohrhörer regulär vorbestellen kann. Der offizielle Verkaufspreis soll bei 299 US-Dollar (netto) liegen. Die ersten 1000 Modelle, die deutsche Kunden inklusive Versand und Mehrwertsteuer für 213 US-Dollar bestellen konnten und die im Oktober 2014 ausgeliefert werden sollen, waren nach wenigen Tagen bereits vergriffen. Danach gab es über Kickstarter noch Modelle für 237 Euro (alles inklusive), die im November 2014 erscheinen sollen.

Bestandteile von "The Dash".

(Bild: Bragi)

In den jeweils rund 26 Millimeter breiten und 25 Millimeter hohen In-Ears stecken für den Einsatz als Fitnesstracker Beschleunigungsmesser, Thermometer und optische Sensoren. Der 32-bittige ARM-Prozessor des Dash ermittelt darüber unter anderem die Schrittfrequenz und Geschwindigkeit, aber auch Körpertemperatur, Herzfrequenz und die Sauerstoffsättigung im Blut. Die Werte werden auf Knopfdruck angesagt. Im Zusammenspiel mit einem gekoppelten Smartphone sollen sich darüber hinaus auch die zurückgelegte Distanz und die Höhe (ermittelt über GPS) erfassen lassen. Die Ohrhörer sind laut Entwickler wasserfest bis zu einem Meter.

Kurz nach Start der Kickstarter-Kampagne erhielt Apple in den USA ein Patent auf ein "Sports monitoring system for headphones, earbuds and/or headsets" erteilt – sprich: auf Kopfhörer in verschiedenen Bauformen, die über eingebaute Sensoren Körperdaten des Trägers messen. An dem Ansturm auf die Kickstarter-Kampagne von Bragi ändert dies aber nichts. (nij)