Cups 2.0 kommt rechtzeitig zum Geburtstag des Projekts

Pünktlich zum 15. Geburtstag des Cups-Projekts haben die Entwickler die Version 2.0 des Drucksystems für Unix und Linux veröffentlicht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 72 Beiträge
Von
  • Mirko Dölle

Pünktlich zum 15. Jahrestag des Cups-Projekts (Common Unix Printing System) für Unix und Linux haben die Entwickler die Version 2.0 des Drucksystems veröffentlicht. Es ist unter Linux, BSD und MacOS X seit vielen Jahren Standard.

Bei der jetzt erschienenen Version haben sich die Entwickler nach eigenen Angaben auf Sicherheits- und Performance-Aspekte konzentriert, so wurde zum Beispiel OpenSSL gegen GNU TLS ausgetauscht – eine Reaktion auf den Heartbleed-Bug in OpenSSL. Bei einigen älteren Unix-Distributionen haben die Entwickler die Reißleine gezogen, so werden HP-UX, Digital Unix (OSF/1) und AIX von Cups 2.0 nicht mehr unterstützt. Die Release Notes der neuen Version enthalten weitere Detail-Änderungen gegenüber verschiedenen Zwischen-Builds, einen Überblick gab es bei Veröffentlichung nicht.

Bei den klassischen Linux-Distributionen wird es voraussichtlich bis zum nächsten regulären Distro-Release dauern, bis Cups 2.0 zur Verfügung steht, bis dahin können Interessenten auf der Cups-Projektseite den Quellcode der neuen Version herunterladen und selbst übersetzen. (mid)