Menü

Curiosity: NASA vermutet glitzernden Stein hinter Licht in der Ferne

Curiosity hat vor wenigen Tagen Fotos gemacht, auf denen in der Ferne ein auffälliges Licht zu sehen ist. Einigen Spekulationen über dessen Ursprung ist die US-Weltraumagentur nun entgegengetreten.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 138 Beiträge

Ausschnitt mit dem hellen Fleck

(Bild: NASA/JPL-Caltech )

Die NASA hat auf Spekulationen im Internet über ein weit entferntes Leuchten auf Fotos des Mars-Rovers Curiosity reagiert. Solche hellen Flecken entdeckten die Forscher fast jede Woche auf den Aufnahmen, schreibt Justin Maki vom Jet Propulsion Laboratory der NASA. Dahinter könnte etwa der Einfluss kosmischer Strahlung oder einfach eine glitzernde Oberfläche eines Felsens stecken. Der Fleck auf den Aufnahmen vom 2. und 3. April etwa stamme wohl von einer Reflexion auf einem Felsen in etwa 160 Metern Entfernung. In diesem Fall lasse sich das nicht genauer sagen, weil die Sicht der linken Navcam anfangs blockiert war.

Curiosity hatte Anfang April ein Areal erreicht, das die Forscher "the Kimberley" genannt hatten. An dieser Stelle soll er nun erst einmal bleiben und den Untergrund gründlich untersuchen. Mehrere Woche soll er Proben entnehmen und analysieren. Insgesamt hat der Rover bis dato mehr als sechs Kilometer auf dem Mars zurückgelegt, immer in Richtung des eigentlichen Ziels, dem Fuß des Aeolis Mons ("Mount Sharp"). Dort sollen freiliegende Sedimente untersucht werden.

Ein Lichtfleck auf dem Mars (3 Bilder)

Aufnahme vom 2. April

Das erste Foto mit dem Lichtfleck (Bild: NASA/JPL-Caltech)

(mho)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige