Curve 9360 als Einstiegsmodell mit BlackBerry 7

Kürzlich stellte Research in Motion drei neue BlackBerrys mit Touchscreen vor. Der Curve dagegen ist ein klassischer BlackBerry mit der neuen Betriebssoftware, die den neuen Modellen vorbehalten bleibt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 20 Beiträge
Von

Research in Motion (RIM) kündigt mit dem BlackBerry Curve 9360 ein neues Einstiegs-Modell mit der Software BlackBerry 7 an. Kürzlich hatte das Unternehmen die Touchscreen-Modelle Torch 9810 (Slider) und 9860 (ohne Tastatur) sowie Bold 9900 vorgestellt .

BlackBerry Curve 9360

(Bild: Research in Motion)

Der Curve 9860 ist mit nur 11 Millimetern Dicke deutlich schlanker als sein Vorgänger. Er hat einen Bildschirm mit der vergleichsweise niedrigen Auflösung von 480 × 360 Pixeln, 512 MByte RAM sowie eine 5-Megapixel Kamera mit LED-Blitz. Das Gerät funkt mit HSPA, WLAN, Bluetooth und ist mit einem NFC-Modul ausgerüstet.

Anders als die anderen neuen BlackBerry-Modelle hat der Curve keinen Touchscreen, läuft aber ebenfalls mit BlackBerry 7. Diese Betriebssoftware bleibt den neuen Modellen vorbehalten. Anders als bei den vorherigen Systemwechsel ist ein Upgrade der im Markt vorhandenen Geräte nicht vorgesehen. Die Beschreibung von BackBerry 7 ist nicht sehr ergiebig. Viele der dort angepriesenen Neuigkeiten, etwa Facebook 2.0 und BlackBerry Balance laufen auch auf BlackBerry 6. RIM verspricht mit "Liquid Graphics" eine bessere Grafikdarstellung, die sich in der Benutzeroberfläche und dem Web Browser bemerkbar machen sollen.
(vowe)