Menü

CyanogenMod: Android 2.2 für G1 & Co.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 210 Beiträge
Von

Die aktuelle Android-Version 2.2 steht seit einiger Zeit zur Verfügung. Sie beschleunigt etwa die Ausführungszeit von Programmen durch einen Just-in-Time-Compiler, auch Flash 10.1 ist nur für Android 2.2 verfügbar. Besitzern älterer Android-Smartphones steht diese Version jedoch nicht zur Verfügung, sie müssen teilweise sogar mit den veralteten Versionen 1.5 oder 1.6 auskommen.

Die Entwicklergruppe um Steve Kondik – der wegen der Distribution von Google-Software bereits von Google abgemahnt wurde – hat nun eine stabile Version des CyanogenMod genannten Custom-ROMs veröffentlicht, das auch auf Smartphones wie dem T-Mobile G1 läuft. Ein erster Release-Candidate stand seit etwa sechs Wochen zur Verfügung. Google-Anwendungen wie Maps, Gmail oder der Android-Market sind nicht enthalten.

Die Liste der unterstützten Geräte reicht vom HTC Dream (T-Mobile G1) über das HTC Magic bis zum HTC Desire und Googles Nexus One. Auch das Motorola Droid steht auf der Liste, dessen deutsche Entsprechung Milestone jedoch nicht – dessen Bootloader verhindert das Einspielen fremder Firmware. Das Installieren der ROMs ist teilweise nicht trivial (siehe dazu auch Androidenaufstand), ein Wiki erklärt die notwendigen Schritte. (ll)