Menü

CyanogenMod: Android ohne Google-Apps

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 26 Beiträge
Von

Nach dem Vorwurf der Lizenzverletzung von Google will der Android-Programmierer Steve Kondik seine unter dem Namen CyanogenMod bekannten modifizierten Android-ROMs in Zukunft ohne die üblichen Google-Anwendungen veröffentlichen. Er beabsichtige, die Lizenzbestimmungen in Zukunft zu beachten, schreibt er in seinem Blog.

Kondik betont aber, dennoch werde er an der Veröffentlichung verbesserter Custom-ROMs festhalten. Diese würden voll funktionsfähig sein, man könne damit telefonieren oder auch Fotos schießen. Er arbeite derzeit an einem Tool, dass die Google-Anwendungen aus dem originalen Android-ROM extrahiere, damit diese später in die CyanogenMod-Installation eingefügt werden können.

Einen anderen Weg bestreitet eine Gruppe von Programmierern, die die Google-Anwendungen durch eigene ersetzen will. Die Open Android Alliance will eine komplett freie Android-Variante schaffen. (ll)