Menü

Cyberpunk 2077: Spiele-Studio hinter The Witcher wird von Hackern erpresst

Die Entwickler des Hit-RPGs The Witcher arbeiten an einem Neo-Noir-Thriller namens Cyberpunk 2077. Über dieses Spiel ist fast nichts bekannt. Jetzt haben Unbekannte Entwicklungs-Assets gestohlen und erpressen das Studio kurz vor der E3-Konferenz damit.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 93 Beiträge

Szene aus dem ersten Trailer für das Spiel von 2013

(Bild: CD Projekt Red)

CD Projekt Red, das polnische Entwicklerstudio hinter der RPG-Erfolgsserie The Witcher, wird nach eigenen Angaben von Unbekannten erpresst, die Entwicklungs-Assets des nächsten Spiels der Firma geklaut haben. Es handelt sich um Dokumente, die eine frühe Version des Spiels Cyberpunk 2077 beschrieben, erläutert CD Projekt. Fans der Entwickler warten seit Jahren gespannt auf weitere Details zu dem Spiel, das Anfang 2013 fulminant in einem Trailer angekündigt worden war. Seitdem war es lange Zeit still um das Spiel, bis CD Projekt Anfang dieses Jahres wieder anfing, die Werbetrommel dafür zu rühren.

(Quelle: CD Project RED)

Cyberpunk 2077 ist ein RPG, das nicht wie The Witcher in einer Fantasy-Welt, sondern in der nahen Zukunft spielt. Thematisch orientiert sich das Spiel an Cyberpunk und Neo-Noir-Klassikern wie Bladerunner und Ghost in the Shell – jedenfalls, soweit es sich aus den spärlichen Informationen schließen lässt, die Projekt-Red-Mitarbeiter bisher in Interviews durchsickern ließen. Gerüchten zufolge will die Firma das Spiel auf der diesjährigen Konferenz E3, die nächsten Dienstag beginnt, vorstellen.

CD Projekt Red will sich der Erpressung der unbekannten Hacker nicht beugen. Wie die Firma über Twitter mitteilte, seien die erbeuteten Dokumente recht alt und spiegelten nicht die aktuelle Entwicklung des Spiels wieder. Fans sollten sich nicht um Informationen scheren, die nicht direkt von CD Projekt Red kämen, betonen die Entwickler. Sie wollen die Spielergemeinde offiziell informieren, wenn die Zeit dazu reif sei. Trotz der Beteuerung, die Dateien seien alt, wirkt das Statement der Firma so, als fürchte sie, Inhalte aus der Story des Spiels könnten leaken, bevor es veröffentlicht ist. Vor allem die Formulierung "wenn Ihr euch darauf freut, Cyberpunk 2077 zu spielen, solltet Ihr diese Informationen meiden" gibt in dieser Hinsicht zu denken auf. (fab)