Menü

D2-Vodafone will im Herbst 2002 mit UMTS starten

vorlesen Drucken Kommentare lesen 18 Beiträge

Beim Düsseldorfer Mobilnetzbetreiber D2-Vodafone laufen die Vorbereitungen für die dritte Mobilfunk-Generation UMTS auf vollen Touren, meldet das Unternehmen. "Wir wollen im Herbst nächsten Jahres mit UMTS an den Start gehen", sagte der Technik-Geschäftsführer der deutschen Tochter des britischen Vodafone-Konzerns in einem Interview mit der Zeitung Welt am Sonntag. Die ersten Anwendungen seien schon jetzt in den Testnetzen und im Sommer solle es bereits eine interne UMTS-Preisliste geben. "Wir werden im Herbst mit einem ganzen Blumenstrauß an Angeboten auf den Markt kommen", sagte Hoffmann.

Zuvor hatten sich D2-Vodafone und T-Mobil ein Kopf-an-Kopf-Rennen bei den bereits seit Monaten laufenden UMTS-Feldversuchen geliefert. Die übrigen vier Inhaber einer deutschen UMTS-Lizenz üben sich hingegen anscheinend in Leisetreterei. Weder von E-Plus, noch von Mobilcom, Quam oder Viag Interkom sind Berichte über die Entwicklungen der vermutlich ebenfalls bereits laufenden UMTS-Feldversuche zu hören. In Japan hat bereits Anfang Oktober dieses Jahres der Fernost-Mobilfunkriese NTT DoCoMo das weltweit erste UMTS-Mobilnetz gestartet. (dz)